Monatsarchiv

Januar 2018

Narabo - Paul Watzlawick über Kommunikation und Unglück
Gesellschaft, Leben, Leid

Paul Watzlawick – Kommunikation und Unglück

Wir sind in jeder Sekunde unseres Lebens eingesponnen in Kommunikation.

Nur selten werden wir uns dagegen bewusst, was dies überhaupt verheißt. Auf gleiche Weise verhält sich unsere Attitüde zur Suche nach dem Glück. Es scheint, als lebe der moderne Mensch voller Widersprüche, indem er sein Unglück liebt aber mit vollem Eifer die Suche nach dem Glück lobpreist. Paul Watzlawick liefert uns hierzu einige spannende Antworten …

Weiterlesen
Narabo - Ist Trump ein Psychopath? - Narzissmus und Psychopathie
Allgemein, Gesellschaft, Psychologie

Ist Donald Trump ein Psychopath?

Keine Person zog in den letzten Monaten mehr Aufmerksamkeit auf sich als US-Präsident Donald Trump.

Angesichts seines auffälligen Verhaltens, seiner anstößigen Äußerungen und nicht zuletzt maßlos übertriebenen Selbstdarstellung, entstand in der Zusammenarbeit von mehr als zwei Dutzend Psychologen und Psychiatern eine dringende Warnung an die Menschheit: Das Buch Der gefährliche Fall des Donald Trump plädiert mit vollem Ernst für seinen labilen Geisteszustand.

Weiterlesen
Narabo - Warum lässt Gott das Leiden zu? - Theodizee
Leid, Mensch, Religion

Theodizee – Warum lässt Gott das Leiden zu?

Das Leben des Menschen ist erfüllt von unzähligen Beschwernissen.

Es scheint, dass das Leid zur Conditio humana gehöre, also ein unvermeidbarer Zustand des Menschen sei, und wie könnte es auch anders sein, wenn es im Vierten Bußpsalm heißt: Siehe, ich bin als Sünder geboren – meine Mutter hat mich in Sünden empfangen. Doch wie lässt sich ein Gott der Liebe mit dem Leid vereinen, das er über all seine Geschöpfe zulässt?

Weiterlesen
Narabo - Wie der Mensch denkt, so lebt er - James Allen
Freiheit, Leben, Mensch

James Allen – Wie der Mensch denkt, so lebt er

Wie können wir es schaffen unser Leben zu verändern?

Es kommt viel zu häufig vor, dass gewisse Faktoren der Außenwelt beträchtlichen Einfluss auf unser Leben nehmen und wir uns schwach fühlen – mehr noch überwältigt, machtlos und vom Schicksal betrogen. Wir wollen Ereignisse unseres Alltags verändern, die eigenen Vorsätze erfüllen und all unsre Träume verwirklichen aber schaffen es so oft nicht – warum?

Weiterlesen